Wanderungen Schweiz
Säntis Wanderung ab Wildhaus mit Altmann und Mutschen.   
Schöne Säntis Wanderung ab Wildhaus auf der Säntis Westseite mit Mutschen, Altmann, Lisengrat bis Silberplatten und Stoss.    

Diashow Alpstein Wanderung mit Säntis / Lisengrat ab Wildhaus / Unterwasser.  

Die Südseite des Säntis Massiv ist eher wenig begangen. Dies vor allem wegen dem nötigen mehrstündigen Aufstieg von Wildhaus oder Unterwasser im Toggenburg. Wem dies nichts ausmacht, kann dort sehr schöne Rundwanderungen machen. So ab dem gebührenpflichtigen Parkplatz Alpli / Laui oberhalb von Unterwasser oder ab Wildhaus mit Gratis-Parkplatz.

Hier der Beschrieb der grösstmöglichen Rundwanderung ab Parkplatz Alpli ob Unterwasser: 
In der Morgensonne steigt man über Trosen, Schrenit hoch zum Pass Lauchwis. Danach umgeht man den Stoss auf der Westseite. Auf der Ostseite beim Stosssattel steigt man einige Meter ab und umgeht die Silberplatten auf der Ostseite. Bald trifft man beim Restaurant Tierwis den Weg von der Schwägalp zum Säntis. Schneller ginge der Direktaufstieg vom Parkplatz Laui zur Tierwis. Danach geht es etwa 1 1/2 Stunden hoch zum Säntis (mit Restaurant). Nach dem Säntis bei Chalbersäntis gäbe es einen weiteren Weg zum Parkplatz Laui. Weiter über den Lisengrat (für Schwindelfreie) zum Rotsteinpass (mit Restaurant). Auch dort gäbe es einen Weg nach Laui. Vom Rotsteinpass geht es sehr steil hinauf zum Altmannsattel. Dort könnte man über den  Nädliger hinunter nach Wildhaus oder zum Parkplatz Laui. Vom Altmannsattel gehts zum Zwinglipass mit der SAC Hütte (Restaurant) Zwinglipass. Auch dort gäbe es wieder eine Abstiegsmöglichkeit nach Wildhaus und Laui. Weiter geht es über den schönen Chreialpfirst zum Mutschensattel und Mutschen. Spätestens dort muss man absteigen. Bei der Teselalp zum Parkplatz Laui rechts halten für den Weg via Gamplüt (mit Restaurant). Nach Wildhaus bei Teselalp direkt das Flürentobel hinunter.

Für die ganze Tour braucht man zwei Tage oder gegen 12 Stunden reine Wegzeit. In allen genannten Restaurants kann man auch übernachten. Mit den vielen erwähnten Abkürzungen gibt es diverse Möglichkeiten für Tagestouren. Wegen der wenigen Brunnen unbedingt genug Getränke mitnehmen.
 
Über die Öffnungszeiten der Bergrestaurants und Bahnen informiert: www.alpstein.ch


Wanderkarte   (Link zu den druckbaren Wanderkarten. Abschnitt Appenzell / Alpstein.)

Schauen Sie sich die GPS-Route der Alpstein Rundwanderungen auf der Säntis Südseite als 3D in Google Earth an und aktivieren Sie die Anzeige der Fotos:
Säntis - Lisengrat ab Unterwasser oder Wildhaus - Altmann - Lisengrat . Dazu nach Aufforderung die .KMZ-Datei starten. Das Betriebssystem startet automatisch Google Earth, wenn dieses Programm installiert ist.  Hier könnten Sie es unter nebenstehendem Link gratis herunterladen: Download Google Earth

Säntis - Lisengrat - Wanderung
Grosse Alpstein / Appenzell Rundwanderung ab dem Toggenburg: Ab Unterwaser via Stoss, Silberplatten, Tierwies, Säntis, Lisengrat, Rotsteinpass, Zwinglipass, (hier ohne Mutschen), Gamplüt und wieder zurück nach Unterwasser. Total ca. 11 Stunden reine Wegzeit. (Route in Google Earth als 3D anschauen).


Wildhaus - Altmann - Lisengrat - Säntis - Wanderung
Mittlere Alpstein / Appenzell Rundwanderung ab dem Toggenburg: Ab Wildhaus via Nädliger, Altmann, Lisengrat und wieder zurück nach Wildhaus. Total ca. 7 Stunden reine Wegzeit. (Route in Google Earth als 3D anschauen).

Hier einige andere schöne Wanderungen im Alpstein mit vielen Bildern.

     Brülisau - Hoher Kasten - Staubern - Bollenwees - Sämtisersee - Brülisau

     Weissbad - Äscher - Ebenalp - Schäfler - Weissbad

     Wasserauen - Alp Sigel - Marwees - Mesmer- Äscher - Wasserauen


Weitere Wanderungen mit Beschrieb, Diashow und teils GPS-Route in Google Earth: 
Appenzell  Mürtschenstock  Schnüerliweg  Quinten  Rheinschlucht  Tilisunahütte  Sardonahütte  Fürstensteig  Malbun  Hochfinsler  Walensee  Falknis  Vilan   

weitere Wanderungen in der Region
Weitere Wanderungen in der Region Ostschweiz, Liechtenstein und Vorarlberg.
Update 17.4.2017
zurück zum Seitenanfang